Während die SG ihre Heimpartie gegen den SV Köfering II gewann, musste der TuS/WE gegen den 1.FC Schlicht die fünfte Saisonniederlage hinnehmen. Aufgrund diverser Ausfälle der unterschiedlichen Art musste beide Teams mit dem letzten Aufgebot antreten, was der Dontschenko-Truppe deutlich besser gelang als der Mannschaft von Jörg Gottfried

Spielbericht SG – SV Köfering II

Tore: 0-1 Andreas Erras (34.), 1-1,2-1 Stefan Basler (72.,74.), 3-1 Johannes Fleischmann (90.+3)

SR: Kai Thiele (DJK Gebenbach)

Gelb/Rote-Karte: Dennis Serafin (Köfering, 82., Meckern)

Zuschauer: 40

Sieg Nummer 4 in Serie fuhr die SG im Sportpark gegen den SV Köfering II ein. Die massiven personellen Probleme verlangten, das Martin Winkler das Tor hüten musste, und mit Stefan Basler ein Akteur aus den AH reaktiviert werden musste. Demzufolge alles andere als flüssig war das Spiel der Kaoliner, wobei auch die Gäste dazu beitrugen, das es ein wenig ansehnliches Spiel war. Lediglich in der 34.Minute zogen der SV Köfering II mal ein Kombinationsspiel auf, welches auch zur Pausenführung führte.

Ein Doppelschlag vom zweimal ideal eingesetzten Stefan Basler drehte dann rund eine Viertelstunde vor Ende die Partie zugunsten der Hausherren, den Deckel auf Saisonsieg Nummer 6 machte dann in der Nachspielzeit mit Johannes Fleischmann der zweite Routinier in der Partie. Lohn für die kämpferisch einwandfreie Vorstellung ist der Sprung auf Rang 3 in der Tabelle.

Spielbericht TuS/WE – 1.FC Schlicht

Tore: 1-0 Simon Falk (62.), 1-1 Florian Weiß (76.), 1-2 Adrian Robinson (90.+4)

SR: Sebastian Völkl (SpVgg Moosbach)

Zuschauer: 182

Rote Karte: Moritz Hammer (Schlicht, 89., Notbremse)

Stark ersatzgeschwächt gingen die Kaoliner in die Heimpartie gegen den Aufsteiger aus Schlicht. Im ersten Abschnitt ließen die Gäste einige Male ihre Gefährlichkeit aufblitzen, allerdings stand die neuformierte Abwehrkette der Hausherren sehr sicher und ließ keine Möglichkeiten der Braun-Truppe zu. Der TuS/WE bemühte sich seinerseits, auch etwas für die Offensive zu tun, kam allerdings auch selbst nur selten durch gegen den Schlichter Abwehrriegel.

Im zweiten Abschnitt deuteten dann zwei Großchancen der Gäste durch Adrian Robinson (50. & 56.) die Marschrichtung an, in Führung gingen allerdings die Hausherren. Gästekeeper Sebastian Kurz und Fabian Vater prallten folgenschwer zusammen, Simon Falk stellte auf 1-0 für den TuS/WE (62.). Lang hielt die Führung jedoch nicht, Florian Weiß (76.) musste nach einer Maßflanke von Maximilian Kleinod nur den Fuß hinhalten. In der turbulenten Schlußphase ging den Kaoliner dann merklich die Kraft aus und Adrian Robinson war es dann in der Nachspielzeit, der dem TuS/WE den K.O. versetzte.

Vorschau aufs kommende Wochenende:

Zwei ganz schwere Partien stehen am kommenden Sonntag auf dem Programm. Wieder geht die Reise ins Vilstal, dieses Mal nach Rieden. Die SG tritt hier beim aktuellen Spitzenreiter der A-Klasse Süd an und wird alles daransetzen, dass die derzeitige Erfolgsserie nicht abreisst. Der TuS/WE gastiert beim neuen Rangzweiten der Kreisliga Süd und das der 1.FC Rieden derzeit sehr gut drauf ist, zeigen 5 Siege aus den letzten 6 Partien. Bleibt zu hoffen, dass sich die Personalmisere doch ein klein wenig entspannt und der eine oder andere Akteur in die jeweiligen Aufgebote zurückkehren kann.

... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa