Sehr gut besucht war auch in diesem Jahr der Budenzauber des TuS/WE Hirschau in der Hirschauer Schulturnhalle. Die mittlerweile 19.Auflage des Traditionsturnieres hat nichts von seinem Reiz verloren und wieder 30 Juniorenteams von den D- bis zu den G-Junioren in den Kaolinpott gelockt. In vier Turnieren ermittelten die Stars von morgen dabei ihre Turniersieger und geizten dabei nicht mit Tricks und schönen Toren. Garnier wurden die beiden Tage vom bestens organisierten kulinarischen Umfeld, für welches die Jugendabteilung des TuS/WE wieder sorgte, sodass niemand sein Kommen bereut haben dürfte.

Der Samstagvormittag begann mit dem Turnier der D-Junioren, hier holte nach einem sehr spannenden Turnierverlauf der SV Illschwang den Sieg, im Finale wurde die Vertretung aus Hahnbach knapp bezwungen. Drei Siebenmeterschiessen in der K.O.-Phase brachten die Organisatoren hier fast in einen zeitlichen Engpass, den bis zum Beginn des Turniers der E-Junioren am Samstagnachmittag blieb nicht mehr viel Zeit. Auch hier gab es einem sehr engen und spannenden Turnierverlauf, ebenfalls drei Siebenmeterschiessen in der K.O.-Runde und auch den einzigen Heimsieg des Gastgebers, der im Finale den SV TuS/DJK Grafenwöhr mit dem knappsten aller Ergebnisse bezwingen konnte.

Der Sonntag startete mit den F-Junioren, leider erschien hier eine Mannschaft nicht, was eine kleine Spielplanänderung notwendig machte. Im Endspiel standen sich die gastgebende SG und der Kaolinrivale aus Schnaittenbach gegenüber, welcher nach spannendem Spielverlauf am Ende knapp die Nase vorne hatte. Den Abschluß bildete das Turnier der G-Junioren, und die kleinsten waren es, die letztlich die meisten Treffer erzielten und von den vollbesetzten Rängen lautstark unterstützt wurden. Souverän holte sich die DJK Steinberg hier die goldenen Medaillen, die in fünf Partien ungeschlagen blieb bei eindrucksvollen 28-1 Toren.

Ergebnisse:

D-Junioren: Turniersieger SV Illschwang vor SV Hahnbach, SG Kohlberg/Ehenfeld, VfB Rothenstadt/Pirk, SpVgg Schirmitz, FC Edelsfeld, TSV Kümmersbruck und SG Schnaittenbach/Hirschau/Kemnath

E-Junioren: Turniersieger SG Schnaittenbach Team Blau vor SV TuS/DJK Grafenwöhr, SG Hahnbach, SG Schnaittenbach Team Rot, FV Vilseck, SG Freihung/Kaltenbrunn, SG Ehenfeld/Kohlberg und SG Wernberg

F-Junioren: Turniersieger TuS Schnaittenbach vor SG Ehenfeld/Hirschau/Kohlberg, SpVgg Ebermannsdorf II, SV TuS/DJK Grafenwöhr, SV Raigering F3, SG Luhe Markt/Wildenau/Neudorf und SpVgg Ebermannsdorf I

G-Junioren: Turniersieger DJK Steinberg vor FSV Gärbershof, SG Schnaittenbach, SpVgg Schirmitz, SG Upo/Gebenbach und SG Kohlberg/Ehenfeld/Hirschau

Am Ende der letzten Saison sind insg. 14 Spieler ( 6 X TuS, 4 X TuS/WE, 4 X DJK ) ins Seniorenlager gewechselt. Wie man jetzt sieht, sind sie eine Bereicherung und Verstärkung für die Seniorenmannschaften der drei Vereine.
Für das Trainerteam Rainer Linthaler, Fritz Dietl und Hermann Schlosser hieß es nach diesem Aderlass wieder ein neues Team aufzubauen, dass in der Kreisliga bestehen konnte. Da sich die B- Jugend aufgelöst hatte, wollten wir diese Spieler unbedingt in die A-Junioren integrieren, da sonst die Gefahr bestanden hätte, dass sie zu anderen Vereinen wechseln oder ganz mit dem Fußball spielen aufhören. Mit den Neuzugängen Maximilian Rumpler ( Obere Vils ) und David Pröls ( Spvgg Weiden ) umfasst der Spielerkader insg. 27 Spieler.
Seit dem Trainingsbeginn am 24. Juli, mit 5 Vorbereitungsspielen, einer besonderen Trainingseinheit am Monte und einem Trainingslager in Trausnitz herrscht ein sehr guter Teamgeist in der Mannschaft. Insgesamt wurden bis zum Saisonende 35 Trainingseinheiten durchgeführt. Dem Trainerteam war klar, dass es mit diesem neuen Kader mit vielen jungen Spielern, einige sind erst aus der C-Jugend gekommen, schwierig wird, die Klasse zu halten. Viele Spieler mussten sich erst an das schnellere, körperbetonte Spiel gewöhnen. Die Trainer glaubten aber immer an die Mannschaft, die spielerisch sehr viel Potential hat. Das Ziel war der Klassenerhalt, den man mit dem 8. Platz auch geschafft hat. Vier Siegen und einem Unentschieden standen 7 Niederlagen entgegen. Das Torverhältnis mit 22 : 33 Toren zeigt, dass vor allem die Abwehr sicherer werden muss.

A-Junioren bei der Hallen-Kreismeisterschaft in Auerbach

Einen guten Auftritt legte die Mannschaft bei der Hallen-Kreismeisterschaft in Auerbach hin und belegte den 3. Platz. Neben den wöchentlichen Trainingseinheiten in der Schnaittenbacher Schulsporthalle nimmt die Mannschaft auch an den Landkreismeisterschaften der A-Junioren in Auerbach teil, bevor im Februar schon wieder die Saisonvorbereitung mit Training im Freien beginnt. Spinning- und Rückenschuleeinheiten im Conrad-Sportzentrum werden dann auch wieder auf dem Programm stehen.

Auch die 17.Auflage des AKW-Junior Cups, den die Jugendabteilung des TuS/WE Hirschau am vergangenen Wochenende im Hirschauer Sportpark war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung. Es gab spannende Spiele, kurzweilige Turniere und manches Mal auch die eine oder andere Träne nach einer Niederlage, aber auch viel Jubel der siegreichen Akteure. Am Samstag trugen die C-Junioren ihr Turnier aus, hier holte sich mit dem SC Ettmannsdorf das klar beste Team des Teilnehmerfeldes verdient den Siegerpokal ab, gefolgt von JFG Haidenaabtal, SC Germania Amberg, SpVgg Pfreimd, SpVgg Vohenstrauss und TuS/WE Hirschau.

Regnerisch und kühl startete man in den Sonntagvormittag, was die E-Junioren nicht davon abhielt, mit Begeisterung und Leidenschaft um den Wanderpokal zu kämpfen. Hier ließen die Gastgeber nichts anbrennen und holten souverän mit 4 Siegen und nur einem Gegentor den Turniersieg. Die weiteren Plätze gingen an den SC Germania Amberg, die SG Ehenfeld/Kohlberg, den TuS Schnaittenbach und die SpVgg Pfreimd. Das Wetter wurde besser, das Turnier der Minikicker, der G-Junioren stand auf dem Programm. Für die zahlreichen Zuschauer war es sehr überschaubar, da dort, wo der Ball war, auch immer alle Spieler waren. Spannend war es trotzdem, vor allem im Finale, wo sich der SV Raigering knapp gegen den TuS Schnaittenbach durchsetzen konnte. Die weiteren Plätze belegten der SV Freudenberg, der FV Vilseck, der TuS/WE Hirschau und der FC Edelsfeld. Den Abschluß bildete dieses Jahr das Turnier der F-Junioren, auch hier räumte ein souveräner und nicht schlagbarer Gastgeber vom TuS/WE den Siegerpokal mit einem klaren Finalsieg gegen den SV Grafenwöhr ab. Dahinter reihten sich der MTV Stadeln, der TuS Schnaittenbach, die SG Wernberg, die SG Ehenfeld/Kohlberg, der FC Edelsfeld und der SV Raigering ein.

Jugendleiterin Hildegard Gebhardt war sehr erfreut, dass größere Verletzungen ausblieben und sehr zufrieden über zwei gelungene Turniertage. Dass das Traditionsturnier unterm Monte Kaolino kommendes Jahr in die 18.Runde geht, steht bereits fest, die Jugendabteilung des TuS/WE freut sich bereits jetzt, wieder auf das Kommen der Fussballstars von morgen.

Am Freitag, 07. September beginnt mit dem Spiel gegen die SG Auerbach die Punkterunde in der Kreisliga. Die Mannschaft hat sich auf die Saison mit einer Trainingswoche, man hat auch eine Übungseinheit am Monte Kaolino gemacht und einem Trainingslager in Trausnitz vorbereitet. Unterkunft war die dortige Jugendherberge und die Trainingseinheiten wurden auf dem Platz des örtlichen Sportvereins durchgeführt. Selbstverständlich wurde auch an den normalen Trainingstagen am Dienstag und Donnerstag, jeweils um 18.30 Uhr trainiert. Trotz Ferien- und Urlaubszeit war die Trainingsbeteiligung sehr gut. Gegen Edelsfeld, Hahnbach, Etzenricht, Luhe-Markt und Kaltenbrunn wurden Vorbereitungsspiele durchgeführt. Da es keine B-Juniorenmannschaft in der kommenden Saison gibt, konnten zumindest viele Spieler der B-Junioren überzeugt werden, bei den A-Junioren mitzutrainieren. Ansonsten hätten die meisten Spieler aufgehört und würden in der nächsten Saison der A- bzw. B-Juniorenmannschaft fehlen. Der Kader umfaßt jetzt 27 Spieler: 7 aus Hirschau, 3 aus Schnaittenbach, 16 aus Ehenfeld und einer aus Kohlberg. Die Trainer Rainer Linthaler, Hermann Schlosser und Fritz Dietl freuen sich, dass die Saison endlich beginnt und hoffen, dass die gezeigten Trainingsleistungen auch in den Punktespielen umgesetzt werden können. Sie würden sich auch freuen,, wenn der gezeigte Teamgeist während der gesamten Spielzeit so gut bleibt. Selbstverständlich freuen sich Spieler und Trainer über Unterstützung durch viele Zuschauer bei den Spielen. Die Heimspiele werden auf der Sportanlage in Schnaittenbach durchgeführt.

Die Spieler der A-Junioren mit Trainer Rainer Linthalter stehend re., Hermann Schlosser stehend 2. v. re. und Fritz Dietl stehend li. Es fehlen Maxi Fellner, Lukas Schlosser, Philipp Reich und Christoph Hecht.

Trainingseinheit am Monte Kaolino

Trainingslager in der Jugendherberge Burg Trausnitz

Die 17.Auflage des AKW-Junior-Cup wird am Samstag und Sonntag im Hirschauer Sportpark ausgetragen. Bei diesem Traditionsturnier am Fuße des Monte Kaolino, welches wie gewohnt von der Jugendabteilung des TuS/WE ausgetragen wird und unter der Schirmherrschaft der Sportförderung der Amberger Kaolinwerke Eduard Kick GmbH steht, treten dieses Mal 25 Juniorenteams an, um sich die begehrten Wanderpokale zu sichern.

Mit Bedauern musste Jugendleiterin Hildegard Gebhardt zur Kenntnis nehmen, dass es dieses Jahr leider nicht möglich war, bei den D-Junioren ein Turnier austragen zu können, insofern werden am Samstag nur die C-Junioren ihr Turnier austragen, was aber dennoch attraktiv ist und viel Spannung verspricht. Am Sonntag wuselt es dann kräftig im Sportpark, es beginnen die E-Junioren gefolgt von den G-Junioren, ehe dann beim abschließenden Turnier der F-Junioren mit dem MTV Stadeln aus Fürth das Team mit der weitesten Anreise ins Geschehen eingreift.




Samstag, 22.07.2017 

C-Junioren (Beginn 13:00 Uhr):

TuS/WE Hirschau, SpVgg Pfreimd, SC Germania Amberg, SC Ettmannsdorf, JFG Haidennaabtal, SpVgg Vohenstrauss

Sonntag, 23.07.2017 

E-Junioren (Beginn 9 Uhr):

TuS/WE Hirschau, SpVgg Pfreimd, DJK Ehenfeld, SC Germania Amberg, TuS Schnaittenbach

G-Junioren (Beginn 12:30 Uhr):
TuS/WE Hirschau, SV Raigering, FV Vilseck, TuS Schnaittenbach, FC Edelsfeld, SV Freudenberg

F-Junioren (Beginn 14:30 Uhr):
TuS/WE Hirschau, FC Edelsfeld, MTV Stadeln, SG Wernberg, TuS Schnaittenbach, DJK Ehenfeld, SV Raigering, SV Gräfenwöhr

Seite 1 von 2