Sieg und Niederlage gab es vergangene Woche bei den Partien beim SV Freudenberg. Während die SG einen ungemein wichtigen Last-Minute-Dreier feiern konnte, gelang es dem TuS/WE dagegen nicht, dem SV Freudenberg sein Kirwa-Spiel zu versauen. Mit 0-3 wurde das Nachbarderby klar in den Sand gesetzt. Sonntag nun gastiert die SG SV Sorghof II/FC Schlicht II und der FV Vilseck auf der Ehenfelder Löschenhöhe, anbei die Vorberichte.

Sonntag, 16.09.18 um 13:15 Uhr auf der Ehenfelder Löschenhöhe SG – SG SV Sorghof II/FC Schlicht II

Mit einem glücklichen Dreier beim SV Freudenberg II beendete die Truppe von Dominik Dontschenko ihre Negativserie und verhinderte ein Abrutschen in die gefährdete Zone. Der Truppe waren die letzten Niederlagen deutlich anzumerken, umso bemerkenswerter ist es, dass man in diesem Sechs-Punkte-Spiel bis zuletzt seine Chance gesucht hat und letztlich auch belohnt wurde. Mit der SG aus Sorghof und Schlicht trifft man nun auf einen unbekannten Gegner, der in der Tabelle zwei Zähler hinter den Kaolinern rangiert. Mit einer guten und vor allem konzentrierten Leistung will man am Sonntag Punktetechnisch nachlegen und den Anschluß ans Mittelfeld herstellen.

Sonntag, 16.09.18 um 15:15 Uhr auf der Ehenfelder Löschenhöhe: TuS/WE – FV Vilseck

Mit der dritten Saisonniederlage in Freudenberg verabschiedet sich der TuS/WE nun ins Mittelfeld der Kreisliga Süd. Das ist nun zwar nicht besorgniserregend, allerdings wartet man nun schon seit drei Partien auf einen Sieg. Ob dieser am Sonntag auf der Ehenfelder Löschenhöhe gelingt, scheint fraglich. Zu Gast ist dort um 15:15 Uhr der FV Vilseck, welcher sich im Sommer namhaft (Daniel Bäumler, Oktay Türksever, Dominik Siebert) verstärkt und seine Rolle als einer der Titelfavoriten bislang umsetzen konnte. Die Truppe von Trainer Hakan Boztepe rangiert auf Platz 3 nur einen Zähler hinter dem Führungsduo und stellt mit nur acht Gegentoren die beste Defensive der Liga. Erneut also eine schwere Aufgabe für den TuS/WE, dessen Coach Jörg Gottfried nach der Freudenberg-Partie ziemlich angefressen war: „Diverse Vorgaben, welche klar angesprochen wurden, sind nicht umgesetzt worden. Es gab auch keinerlei zusammenhängende Aktionen. Auch lasse ich hier nicht gelten, dass der eine oder andere Spieler gefehlt hat. Aber das Spiel ist abgehakt, alle Konzentration gilt nun dem FV Vilseck, wo man vorrangig die Offensivabteilung des FV in den Griff bekommen will. Kadertechnisch wird sich etwas ändern, da wieder einige Spieler zur Verfügung stehen werden, die zuletzt gefehlt haben.

... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa