Geschichte schrieb am vergangenen Samstag Johannes Pfab mit dem ersten Bezirksligator des TuS/WE beim 1-3 gegen Sorghof, nun legte die ganze Mannschaft nach und fuhr beim TSV Detag in Wernberg den ersten Bezirksliga-Sieg ein. Eine Partie, die erneut die große Stärke der Kaoliner zeigte: Ein geschlossenes Kollektiv, ein verschworener Haufen eben, der an sich glaubt und nicht aufgibt. Diese erneut starke Vorstellung verdient Respekt und Hochachtung und nährt die Vorfreude aufs erste Bezirksligaheimspiel am kommenden Sonntag im Hirschauer Sportpark gegen die SpVgg Vohenstrauss. Am Sonntag gelang unserer SG ein erfolgreicher Start in die neue Kreisklassen-Saison, ein spätes Eigentor des SV Störnstein sicherte der Winkler-Truppe einen Zähler zum Auftakt. Das bei der SG noch nicht alles Gold ist, was glänzt, sollte klar sein, aber die Moral der Truppe ist intakt, man hat nach dem frühen Rückstand nie aufgeben und wurde letzten Endes auch dafür belohnt.

Spielbericht TSV Detag Wernberg – TuS/WE

Tore: 1-0 Thimo Luff (39.), 1-1 Sebastian Weih (69.), 1-2 Martin Freimuth (81.)

SR: Stefan Linß (TSV Bayreuth St.Johannis)

Bes.Vorkomnisse: Gelb/Rote Karte Timo Luff (49., TSV Detag, wiederh. Foulspiel)

Zuschauer: 148

Einen Zähler hatten die Kaoliner im Detag-Stadion angestrebt, aufgrund einer erneuten starken und vor allem mannschaftlich geschlossenen Leistung sprang sogar der erste Saisonsieg heraus. Personell mussten beide Trainer improvisieren, beim TuS/WE fiel kurzfristig Stefan Pfab aus, dafür stand Rückkehrer Martin Kügler in der Startelf, bei den Hausherren war Neuzugang Dominik Kozisek nicht im Kader. In der munteren Anfangsphase der Partie hatte der TuS/WE die erste gute Chance durch Sebastian Weih, dessen Lupfer allerdings das von Matthias Jahn gehütete Gehäuse verfehlte. Der Keeper des TSV Detag agierte oftmals weit vor dem eigenen Tor, ein gefährliches Spiel, welches später Folgen haben sollte. Nach rund zehn Minuten verflachte die Partie und spielte sich weitestgehend im Mittelfeld ab. Beide Teams versuchten in die Schnittstellen der gegnerischen Viererkette zu spielen, am besten gelang dies in der 37.Minute den Hausherren, Timo Luff wurde auf die Reise geschickt und liess Alexander Köck im Kasten der Kaoliner per wuchtigem Schuss aus halbrechter Position ins lange Eck keine Chance.

Der zweite Durchgang begann mit einem Paukenschlag, denn der bereits verwarnte Torschütze Luff leistete sich gegen Daniel Huber ein überflüssiges und vermeidbares Foul und musste mit der Ampelkarte das Feld räumen. Der Detag stellte fortan auf Dreierkette um, um die personelle Unterzahl im Mittelfeld auszugleichen. Der TuS/WE liess sich nicht beirren und bearbeitete die Abwehr der Gastgeber weiterhin mit langen Bällen, rannte aber immer wieder ins Abseits. Nicht aber in der 69.Minute, nach einem langen Ball misslang der Klärungsversuch von Keeper Jahn vollkommen, er schoß Sebastian Weih an, der wenig Mühe hatte, den Ausgleich zu erzielen. Wernberg wirkte sichtlich angezählt, während es der TuS/WE in dieser Phase versäumte, nachzusetzen. Auf der anderen Seite verhinderter Keeper Alex Köck mit einer tollen Aktion ein Eigentor von Benny Sehr. In der 81.Minute stand wieder Detag-Keeper Matthias Jahn im Mittelpunkt, einen langen Ball konnte er zwar im Zweitkampf mit Michael Pienz klären, sein Rettungsversuch landete aber bei Martin Freimuth, der aus rund 40 Metern den Ball zum vielumjubelten Siegtreffer für die Gottfried-Truppe ins verwaiste Tor schlenzte. Die Kaoliner belohnten sich in Wernberg somit für ihre beherzte Vorstellung und zeigten erneut, dass sie durchaus in der neuen Spielklasse mithalten können.

Spielbericht SG - SV Störnstein

Tore: 0-1 Tobias Filchner (5.), 1-1 Eigentor Patrick Löw (84.)

SR: Rene Östereich (FSV Gärbershof)

Zuschauer: 77

Mit einem Punktgewinn gegen die Gäste vom SV Störnstein startete die SG in die neue Kreisklassen-Saison. Dabei setzte es nach fünf Minuten bereits die kalte Dusche, als Tobias Flichner einen langen Ball zum 0-1 verwertete. Die Kaoliner agierten lange Zeit nervös, die Gäste hatten im ersten Durchgang insbesondere durch den gefährlichen Daniel Voxbrunner einige durchaus brauchbare Chancen. Ein gefährlicher Schuß von Dominik Horn in der 25.Minute, den Gästekeeper Tobias Schedl gerade noch entschärfen konnte, war die einzige Chance der Heimelf.

Auch der zweite Durchgang gehörte zu Beginn den Gästen, die durch Daniel Krügelstein und Daniel Voxbrunner nahe am 2-0 standen, In der 67.Minute stand wiederum Daniel Krügelstein nach einem unnötigen Ballverlust der Hausherren alleine vorm Tor, hier allerdings zeigte SG-Keeper Andi Stadler sein ganzes Können und hielt seine Farben im Spiel. Die nie aufgebende Truppe von Martin Winkler wurde dann kurz vor Schluß doch noch belohnt, als sich ein Klärungsversuch von Patrick Löw hinter Keeper Schedl ins Tor senkte.

Vorschau aufs kommende Wochenende:

Zum SV Altenstadt/Vohenstrauss reist unsere SG am kommenden Sonntag, eine schwere Aufgabe. Die Truppe von Trainer Markus Karl belegten in den letzten beiden Spielzeiten jeweils Rang 5 in der Kreisklasse, hat eine eingespielte Truppe und den Saisonstart mit einem 1-0 gegen den FC Weiden Ost II erfolgreich gestaltet. Trainer Martin Winkler wird seine Jungs aber sicher entsprechend einstellen, um den favorisierten Gastgebern Probleme zu bereiten. Ziel wird es sein, auch aus Altenstadt etwas mitzunehmen. Der TuS/WE trifft am Sonntag im Hirschauer Sportpark auf die SpVgg Vohenstrauss. Die Mannschaft von Trainer Ronny Tölzer musste in der vergangenen Saison in die Relegationsmühle, überstand diese aber erfolgreich. Den Auftakt in Hahnbach vergeigte die SpVgg beim 1-5 dicke, trotzte aber zuletzt dem SV Scharzhofen einen Zähler ab. Der Druck beim TuS/WE ist nach dem Dreier in Wernberg nun nicht mehr ganz so groß, aber dennoch will man im zweiten Heimspiel nun natürlich auch nachlegen. Dazu bedarf es wieder einer homogenen, kompakten Mannschaftsleistung und gelingt es auch, die Fehler zu minimieren, kann durchaus der zweite Saisonsieg herausspringen.

... lade Modul ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa