Da der TuS/WE von der „Vorführung“ beim SV Inter einen Punkt mitnahm, bleibt die Kreisliga-Spitze unverändert, die Kaoliner rangieren drei Zähler vor dem schärfsten Verfolger. Auch in Amberg wurden die diversen und zahlreichen Ausfälle an Stammspielern wieder prima kompensiert, die Mannschaft arbeitet nach wie vor mit viel Hingabe mit. Am kommenden Sonntag empfängt man nun um 15:15 Uhr im Hirschauer Sportpark den ASV Haselmühl. Das Team von Coach Oliver Eckl sucht noch etwas nach dem Schwung der vergangenen Saison, die man auf Rang 5 abschloß. Aktuell rangiert der ASV auf Rang 9 und wartet noch auf den ersten Auswärtsdreier in der laufenden Runde.

Den will man natürlich in Hirschau einfahren, aber da hat der TuS/WE einiges dagegen. Coach Jörg Gottfried wird die Personalprobleme zwar nach wie vor los, wird aber auch gegen den ASV eine schlagkräftige Elf aufs Feld schicken. Wichtig wird sein, die eigene Fehlerquote so gering wie möglich zu halten und auch Haselmühl’s Torduo Daniel Ibler und Matthias Schmidt aus dem Spiel zu nehmen. Matthias Brinster und Christian Bunk werden wieder mit von der Partie sein, unter Umständen kehrt auch noch der eine oder anderes aus dem Lazarett zurück.

... lade Modul ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa