Am Freitag um 18:30 Uhr steht für unsere SG das letzte Punktspiel gegen den SV Schmidmühlen II auf dem Programm, aber womöglich noch nicht das letzte Saisonspiel. Derzeit belegt die Winkler-Truppe punktgleich mit der SG aus Rieden II / SV Vilshofen (spielt zuhause gegen Traßlberg II) den zweiten Platz, drei Zähler hinter Spitzenreiter TUS Hohenburg (muss zu Germania II). Im äussersten Fall also kann es sogar sein, das die ersten drei Teams punktgleich über die Ziellinie gehen, was dann zusätzliche Entscheidungsspiele nötig machen würde. Am Sonntag um 15 Uhr empfängt dann der frischgebackene Kreisligameister TuS/WE Hirschau den TSV Königstein zu einem als Punktspiel betitelten Freundschaftsspiel. Für beide Teams geht’s lediglich um die Ehre, der Druck ist nicht mehr vorhanden. Für die Kaoliner eine gute Gelegenheit, die diversen Feierlichkeiten der vergangenen Tage aus den Knochen zu laufen.

Die Vorberichte:

Freitag. 19.05.17 um 18:30 Uhr im Hirschauer Sportpark: SG Ehenfeld/Hirschau II – SV Schmidmühlen II

Drei Punkte bedeuten mindestens ein weiteres Saisonspiel – so lautet das Ziel der SG. Man will nicht auf die Konkurrenz schauen, sondern selbst seine Hausaufgaben machen – dann wird sich zeigen, ob's eine verlängerte Saison gibt. Die Mannen von Spielertrainer Martin Winkler um den erfahrenen Abwehrspieler Moritz Groher dürfen aber den Gegner aus dem Vilstal keineswegs unterschätzen. Dem vom Trainerteam Christian Humml und Johannes Lautenschlager gecoachten SVS II gelang zwar erst ein Dreier im neuen Jahr, die zuletzt eingefahrenen Remis gegen Ensdorf II und Germania II unterstreichen aber, das Schmidmühlen II ein unangenehmer Gegner ist, zudem geht’s für die Gäste um nichts mehr. Unsere SG möchte ihre bärenstarke Saison krönen und hofft dabei auf zahlreiche Unterstützung ihrer Fans, welche nach dem Spiel zum gemütlichen Beisammensein an der Grillbude eingeladen sind.

Sonntag, 21.05.17 um 15:00 Uhr im Hirschauer Sportpark: TuS/WE Hirschau – TSV Königstein

Die wochenlangen und nervenaufreibenden Rechenspiele sind erledigt, der TuS/WE ist am Ziel: Meister der Kreisliga und Aufsteiger in die Bezirksliga! 26 Jahre nach dem Abstieg des damaligen TuS Hirschau erleben die Fans also in der kommenden Saison endlich wieder Bezirksligafussball, die Vorfreude auf Derby’s gegen Hahnbach, Sorghof usw. ist bereits enorm. Vorher aber steht für den Meister noch ein als Punktspiel getarntes Freundschaftsspiel an, der TSV Königstein gastiert am Sonntag um 15 Uhr zum letzten Saisonspiel im Hirschauer Sportpark. Die Truppe von Spielertrainer Christian Ringler ist seit vergangenem Sonntag durch das 1-0 gegen Germania aller Sorgen entledigt und kann befreit in Hirschau aufspielen. Die Abstiegsangst ging lange Zeit um beim TSV, mit vier Siegen am Stück zog sich die Mannschaft aber zuletzt selbst aus dem Sumpf und freut sich somit auf eine weitere Kreisliga-Saison. Ein Problem hat TuS/WE-Meistertrainer Jörg Gottfried aber wohl schon: Elf Akteure zu finden, die die langen Meisterfeierlichkeiten zumindest soweit verkraftet haben, um nochmal 90 Minuten etwas fürs Auge bieten zu können. Die Belohnung für Mannschaft und Fans wartet dann nach dem Spiel, wenn Braumeister Franz Dorfner 200 l Freibier spendiert und dann an der Grillbude gemeinsam gefeiert wird.

... lade Modul ...
TuS-WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TuS-WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TuS-WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS Hirschau II auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS Hirschau II auf FuPa

Premium Partner

Partner