Am kommenden Sonntag geht’s im Hirschauer Sportpark wieder um Punkte für unsere beiden Teams, hier die Vorberichte zu den Partien.

Sonntag, 23.04. um 13:15 Uhr im Hirschauer Sportpark: SG Ehenfeld/Hirschau II - SV Inter Bergsteig Amberg II

Durch zwei Niederlagen zuletzt am Stück hat die SG etwas die eingeschlagene Spur verlassen, da aber auch die restlichen Spitzenteams der A-Klasse Süd am Osterwochenende nicht ungerupft davonkamen, haben es die Jungs von Spielertrainer Martin Winkler weiterhin selbst in der Hand, ob Ende Mai ein richtig guter Tabellenplatz unterm Strich steht. Mit Inter II kommt am Sonntag ein Team in den Sportpark, das in höchster Abstiegsgefahr schwebt. Seit 9 Spielen wartet die Truppe von Coach Marcus Mikalauskas auf einen Dreier, auf den Relegationsplatz der A-Klasse hat man lediglich drei Zähler Vorsprung. Immerhin stoppte das Remis gegen Germania am vergangenen Montag eine Serie von fünf Niederlagen hintereinander. Unsere SG aber darf und wird den Gegner nicht am Tabellenstand messen, sondern konzentriert und zielstrebig ans Werk gehen, damit die drei Punkte im Sportpark bleiben.

Sonntag, 23.04. um 15:15 Uhr im Hirschauer Sportpark: TuS/WE Hirschau - SV Inter Bergsteig Amberg

Die dritte Saisonniederlage der Kaoliner am Ostersamstag in Rieden hat zunächst relativ wenig Folgen, bei einem Spiel weniger rangiert man immer noch sechs Zähler vor der Verfolgermeute, die vom SV Inter Bergsteig und der DJK Utzenhofen angeführt wird. Am Sonntag um 15:15 Uhr bekommt es der TuS/WE nun mit dem SV Inter zu tun, eine richtungsweisende Partie steht an. Zehn Spiele ist die Mannschaft von Coach Markus Kipry nun ungeschlagen. Zwar haben die Amberger mehr Remis als Siege auf dem Konto, allerdings weiß die spielstarke und torgefährliche Truppe durchaus, wo das Tor steht und wird alles daran setzen, das man den Sportpark nicht mit leeren Händen wieder verlässt. Sauer aufgestossen ist TuS/WE-Coach Jörg Gottfried die Niederlage in Rieden, hier musste sich die Mannschaft deutliche Worte anhören. Am Sonntag nun hat man die Chance zur Wiedergutmachung, allerdings trifft man auf einen Gegner, der einem alles abverlangen wird. Insbesondere die beiden starken Aussen von Inter, Kubik und Dauer sollten sowenig Platz wie möglich bekommen. Die Kaoliner erwarten ein sehr intensives Spiel und wollen ihren Fans eine starke Leistung zeigen. Personell kann der Hirschauer Übungsleiter aus den Vollen schöpfen, bis auf Johannes Schuster steht der komplette Kader zur Verfügung.

... lade Modul ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TuS/WE Hirschau auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG DJK Ehenfeld / TuS/WE Hirschau II auf FuPa