TuS/WE Hirschau

  • increase font size
  • Default font size
  • decrease font size

TuS/WE Hirschau

DJK Neukirchen St Christoph II : TuS/WE Hirschau II 1:2 (0:0)

Den Titel perfekt machte der TuS/WE in Neukirchen an der tschechischen Grenze. Auch im 24.Punktspiel der laufenden Saison blieben die Kaoliner ungeschlagen und beendeten die Saison vollkommen verdient auf Rang 1 und dürfen sich nun auf das große Abenteuer A-Klasse in der neuen Spielzeit freuen. Aber auch Vizemeister SV Floss II darf sich freuen, wie der AZ heute zu entnehmen war, gibt es keine Relegation in die A-Klasse, der Tabellenzweite steigt somit ebenfalls mit auf - herzliche Gratulation an den SVF!

Die Anspannung und der Druck, der auf den Gästen lastete, war anfangs fast greifbar. Gehemmt, verhalten, ja fast ängstlich gingen die Gäste in die Partie. Für die Hausherren ging es um nichts mehr, allerdings waren sie der erwartet unbequeme Gegner, der voll dagegenhielt und keinerlei Gastgeschenke verteilte. Nachdem Dominik Pinzenöhler die erste nenneswerte Chance für Gäste liegenliess, bewahrte auf der anderen Seite Dominic Gradl mit zwei tollen Paraden seine Farben vor dem drohenden Rückstand. Dies schien der Weckruf für den TuS/WE zu sein, nun wurde die Lethargie mehr und mehr abgelegt und das Spielgeschehen verlagerte sich nun weitestgehend in die Hälfte der Hausherren. Die Partie war weiterhin kein spielerischer Leckerbissen, was angesichts des kleinen und holprigen Platzes aber auch nicht verwunderlich war. Chancen für den TuS/WE und der Hausherren blieben Mangelware, mit dem torlosen Remis ging es in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff stellte Dominik Pinzenöhler dann die Weichen Richtung Titel. Nach 49 Minuten wurde Sven Langer rund 25 Meter zentral vorm Neukirchener Gehäuse gelegt, den fälligen Freisstoss schlenzte Hirschau's Nr.7 mit viel Gefühl in den rechten Torwinkel zum viel umjubelten 1-0 für die Kaoliner. Fortan hatten die Gäste die Partie sicher im Griff und hätten bei Chancen von Klaus Uschold, Moritz Groher und Alexander Held nachlegen können, wenn nicht sogar müssen. Die Spannung auf den Siedepunkt trieb dann die einzige Fehlentscheidung des ansonsten sicher und souverän leitenden Unparteiischen Christian Ertl, der bei einem Einwurf an der Mittellinie zugunsten der DJK entschied, die den TuS/WE anschliessend überrumpelte und den Ausgleich erzielen konnte. Doch nur drei Minuten später wurde Klaus Uschold im Strafraum der Hausherren regelwidrig gestoppt und Sami Bajrami verwandelte den Strafstoss bombensicher zum entscheidenden 2-1 für den TuS/WE. Kurze Zeit später beendete Schiri Ertl die Partie und die Hirschauer Meisterfeier nahm endgültig Fahrt auf.

Aufstellung/Statistik

Gradl D. - Voigt W., Dietz A., Lippert M. - Uschold K., Fischer H., Bajrami S., Pinzenöhler D. - Ghennam D., Langer Sven, Groher M. - Held A., Bauer M., Birner F., Stadler M., Nawrat H.

Tore: 1-0 Pinzenöhler D. (49.), 1-1 (84.), 2-1 Bajrami S. (87., Foulelfmeter)


19 Saisonsiege, Elf Spiele zu Null, kein einziges Mal mehr als zwei Gegentore - insgesamt nur 14 Gegentreffer in 24 Spielen. Das sind nur einige beeindruckende Daten zu einer absolut gelungenen und historischen Saison für den TuS/WE. Nachdem man etwas holprig in die Spielzeit startete mit einem Sieg und einem Remis war der 3-2 Sieg am 15.08.10 in Kemnath mit einer absoluten Notelf der Wendepunkt. Anschliessend folgten weitere 9 Siege in Serie und das Unternehmen "Meisterschaft" nahm mehr und mehr Konturen an. Der Dank gilt allen 43 eingesetzten Spielern, die nun gemeinsam etwas erreicht haben, was ihnen keiner mehr nehmen kann. Wer gestern dabei war beim Hirschauer Super-Sonntag, der mit der gemeinsamen Busfahrt begann und Montagmorgen im Sportpark endete, wird sein Kommen nicht bereut haben, es war ein grandioser und unvergessener Tag. Ein besonderes Dankeschön gebührt Alexander Dotzler, der die Meistershirts rechtzeitig fertigstellte und die Meistertafel erstellte. Nun gilt es, die Akkus in den kommenden vier Wochen wieder aufzuladen, um dann am 26.Juni wieder in die Vorbereitung auf die neue Saison 2011/2012 in der A-Klasse zu starten!

Spielbericht: SV Kohlberg/Röthenbach : TuS/WE Hirschau 2:2 (1:0)

Ein glücklicher Punkgewinn für den Tabellenführer gegen einen glänzend aufspielenden Gast aus Hirschau. Die Kaoliner fanden von Beginn an ins Spiel uns bestimmten über weite Strecken das Geschehen: Glücklich die Führung des Gastgebers, als der sicher leitenden Schiri Michael Wittmann, nach einem Foulspiel im Strafraum von Michael Meissner auf den Elfmeterpunkt zeigte. Michael Baumann ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen und ver-wandelte sicher (23.).

Unbeeindruckt hielt Hirschauer dagegen und kam durch Sebastian Weih (68.), der mit einem Drehschuss TW Rene Rohr keine Abwehrmöglichkeit gab zum verdienten Ausgleich. Gäste-angreifer Ulli Birner (83.) nutzte einen Torwartfehler und brachte den TuS/WE mit 2:1 in Front. Den für die Gastgeber glücklichen Ausgleich erzielte Marvin Mark (90.) mit einem Distanzschuss, bei dem Hirschau’s Keeper Andreas Stadler keine gute Figur abgab.

Tore: 1:0 (23.) Baumann Michael, Foulelfmeter; 1:1 (68.) Sebastian Weih; 1:2 (83.) Ulli Birner; 2:2 (90.) Marvin Mark;

Schiedsrichter: Michael Wittmann, FSV Waldthurn;

Zuschauer: 150

SG Hirschau/Schnaittenbach gegen SV Köfering

Am Samstag, 3. Mai, findet ein wichtiges Spiel für die A-Jugend im Hirschauer Sportpark statt.
Der Tabellenführer SG Hirschau/Schnaittenbach erwartet den Zweitplatzierten SV Köfering.

Anstoß ist um 16.00 Uhr. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Einladung zur Vatertagswanderung

Liebe Väter, Liebe Mitglieder,

am 14.5.2015 findet unsere alljährliche Vatertagswanderung statt. Hierzu möchte ich alle männlichen Mitglieder recht herzlich einladen.

Wir treffen uns um 10 Uhr in Ehenfeld am Gemeindehaus und starten unsere Wanderung Richtung Großschönbrunn und Freihung. Für eine Mittagsverpflegung ist im Ehenfelder Sportheim natürlich auch gesorgt. Nach der Stärkung geht es weiter nach Hirschau an die Grillbude am Sportpark. Hier wartet das Team um Karl-Heinz Schertl mit Gegrilltem und Getränken auf uns.

Für die Verpflegung am Weg und das geplante Mittagessen fällt ein Unkostenbeitrag von 15 € an.

Bitte meldet euch bis zum 08.05.2015, damit wir planen können.
Per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder übers Handy unter 01622064981.

 

Klarer Sieg mit 127 Punkten

Die 16. Auflage des Preisschafkopfs des Fußballvereins TuS/WE lockte wieder zahlreiche Schafkopfbegeisterte in den Hirschauer Sportpark. 104 Kartler und Kartlerinnen ermittelten an 26 Tischen in zwei Wertungsdurchgängen die Sieger.

Den 1. Preis (150 €) sicherte sich mit 127 Punkten Dieter Hoffmann (Hirschau). Auf Platz 2 folgte mit 121 Punkten Daniel Wolff (Schmidgaden), der 100 € in Empfang nehmen durfte. Im Losentscheid um den 3. Preis (50 €) hatte Hans-Peter Wolff (Schmidgaden) das Glück auf seiner Seite, der mit 110 Punkten genauso viele Punkte erkartelt hatte wie Hans Bösl (Hirschau). Den Trostpreis erhielt Helmut Scharl (Hirschau), der es auf 47 Punkte brachte.

Ein großer Dank gilt den zahlreichen Preisspendern aus Hirschau und Umgebung, die es ermöglichten, dass jeder Teilnehmer einen Preis mit nach Hause nehmen konnte.

Seite 1 von 32